MEDIZINISCHE KLINIK UND POLIKLINIK I
Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Nephrologie, Endokrinologie, Diabetologie
UNIVERSITÄTSKLINIKUM BONN
Prof. Dr. Christian Strassburg












Barrierefreie Navigation




Tumore - Neuroendokrine Neoplasien des Gastrointestinaltraktes (NEN)


 
 
 

Kontakt:

Medizinische Klinik und Poliklinik I
Onkologische Gastroenterologie
ZIM, Gebäude 20, EG, Raum 014 und 015

Kathrin Brinkmann
Tel.: +49 (0) 228 287 -17017
mobil: +49 (0) 151 44048541
Fax: +49 (0) 228 287 -11363
kathrin.brinkmann@ukbonn.de

Ansprechpartner:

Oberärztin: PD. Dr. Maria Gonzalez-Carmona

Terminvergabe:

Montag – Freitag: 8:00 – 15:30 Uhr

 
   

Neuroendokrine Neoplasien (NEN) sind seltene Tumoren mit neuroendokriner Differenzierung (Ursprung im Neuroektoderm der Neuralleiste). Unter diesem Begriff werden vielfältige Tumorentitäten mit verschiedenen Lokalisationen und Verläufe zusammengefasst.
Daher stellt diese Krebserkrankung eine besondere Herausforderung dar. Die jährliche Inzidenz beträgt 5-10 neue Tumore / 1.000.000 Einwohner.

Diagnostik

Die Diagnose erfolgt mit Hilfe von Gewebeproben. Dabei werden meistens endoskopische Verfahren (ÖGD, Coloskopie, Endosonographie) eingesetzt. Präoperativ können ebenfalls radiologische Verfahren wie CT (Computertomographie), MRT (Kernspintomographie) und Herzechokardiographie (bei Verdacht auf Endokardfibrose), sowie Somatostatin-Rezeptor-Szintigraphie oder DOTATOC-PET/CT eingesetzt werden.

GIT-Konferenz (Tumorboard) - Therapie

Die Therapieentscheidung erfolgt interdisziplinär im Rahmen der GIT- oder der NET-Konferenz. Neben dem Einsatz von systemischen Chemotherapien, Biotherapien oder zielgerichteten Therapien kommen verschiedene lokalablative und nuklearmedizinische Verfahren zum Einsatz, wie die Radiofrequenzablation (RFA), die transarterielle Chemoembolisation (TACE) oder die Peptid-Radiorezeptortherapie (PRRT).

Unsere Klinik ist am deutschlandweiten NET-Register beteiligt, wobei ein regelmäßiger Austausch mit anderen Zentren und deren Experten entsteht.

Aktuelle Studien für Patienten mit NEN:

Name/Protokoll Phase Beschreibung Status
Leonis
(CRAD001PDE46)
  nicht interventionelle Studie bei Patienten mit pNET zur Bewertung der Behandlung mit Everolimus (Afinitor®) offen

Weitere Informationen zum Thema Neuroendokrine Tumore/Karzinome

Patienteninformationen und Selbsthilfegruppen zum Thema „Neuroendokrine Neoplasien“
http://www.glandula-net-online.de/cms/front_content.php


   
     
     
       




 


Kontakt für Zuweiser:


Tel.: +49 (0) 228 287 -19512
Fax: +49 (0) 228 287 -9019512
e-mail: cm.med1(at)ukbonn.de

Medizinische Klinik,
Gebäude 26, 2. Etage, Raum 323


Internistischer Dienstarzt:


Bei Notfällen und medizinisch unklaren Fragen
Tel.: 0151 / 58233180


24 h Bereitschaft am Wochenende
und außerhalb der Dienstzeiten



 

 

Veranstaltungen Leistungsberichte Links

 

 

Studium Bibliothek Impressum

 

 

Förderverein Datenschutzerklärung  

 

                                   

© Copyright 2017

      zum Seitenanfang