MEDIZINISCHE KLINIK UND POLIKLINIK I
Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Nephrologie, Endokrinologie, Diabetologie
UNIVERSITÄTSKLINIKUM BONN
Prof. Dr. Christian Strassburg












Barrierefreie Navigation




Gastroenterologisches Funktionslabor


 
 
 

Kontakt:

Medizinische Klinik und Poliklinik I - Gastroenterologisches Funktionslabor
Gebäude 26, 1. UG, Raum 14 A
Universitätsklinikum Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53127 Bonn

Ansprechpartner:

Oberärztliche Leitung:

Arztliche Mitarbeiter:


Leitende MTA:
Dr. T. Weismüller, Prof. Dr. Nattermann

Dr. A. Hausen, Dr. D. Heling, Dr. R. Hüneburg,
Dr. C. Jansen, Dr. D. Kaczmarek, Dr. R. Mohr

Regina Landeck

Terminvergabe:

Tel.: +49 (0) 228 287 -15287
Fax: +49 (0) 228 287 -14787
 
   

Herzlich Willkommen im Bereich des Gastroenterologischen Funktionslabor der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikum Bonn!


Im Gastroenterologischen Funktionslabor wird für die eigene Klinik, für andere Kliniken des UKB und für zuweisende Kliniken, Ambulanzen und Praxen ein breites Spektum gastroenterologischer Spezialdiagnostik angeboten. Dies umfasst spezielle Stuhluntersuchungen (Elastase, Calprotectin), eine Reihe von Atemtests (H², 13C) und die Funktionsdiagnostik (hochauflösende Manometrie, Impedanz-pH-Metrie). Zusätzlich führt das Gastroenterologische Funktionslabor in Zusammenarbeit mit der Endoskopie die Kapselendoskopien zur Dünndarmdiagnostik durch.

Sie erreichen uns:

Montag - Mittwoch: 09:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 13:15 Uhr
Freitag: geschlossen


Im Gastroenterologischen Funktionslabor werden folgende Untersuchungen durchgeführt:


  • Hochauflösende Ösophagus Manometrie: Messung der Druck und Bewegungsmuster in der Speiseröhre



  • 24 Stunden pH-Metrie und Impedanzmessung: Kontinuierliche Messung der Magensäure in der Speiseröhre oder im Magen über 24 Stunden (Ein- und Zweikanalsonden). Mit der Impedanzmessung kann auch ein nicht-saurer Reflux detektiert werden.


  • D-Xylose-Test: zur Messung der Resorption im Dünndarm (Detektion von Malabsorptionsstörungen)


  • Elastase im Stuhl: zur Messung der exokrinen Pankreasfunktion


  • Calprotectin im Stuhl: zur Diagnostik der Entzündungsaktivität im Darm, vor allem bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen


  • H2-Exhalationstests:
    Glucose: bei V.a. eine bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarms
    Lactose: bei V.a. Lactose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit)
    Lactulose: zur Messung der Dünndarmtransitzeit
    Fructose: bei V.a. Fruchtzucker-Unverträglichkeit


  • 13C-Atemtests:
    13C-Harnstoff-Atemtest: zur Diagnostik einer Mageninfektion mit Helicobacter pylori
    13C-Octansäure-Atemtest: zur Messung der Magenentleerungszeit



  • Dünndarm-Kapselendoskopie:
    Zur Diagnostik von entzündlichen Veränderungen, Tumoren oder Polypen im Dünndarm sowie zur Blutungsquellensuche im Dünndarm. Neben den klassischen Kapseln bei denen das Bildsignal per Funk an einen Empfänger übertragen wird, bieten wir auch Kapseln ohne Funksignal an, welche auch für Träger von Herzschrittmachern oder ICDs geeignet sind.
   
 
     
 





 

Aktuelles

Informationen

Kategorien

 

Veranstaltungen Leistungsberichte Links

 

Studium Bibliothek Impressum
 

     
                                   

© Copyright 2017

      zum Seitenanfang