MEDIZINISCHE KLINIK UND POLIKLINIK I
Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Nephrologie, Endokrinologie, Diabetologie
UNIVERSITÄTSKLINIKUM BONN
Prof. Dr. Christian Strassburg












Barrierefreie Navigation




Wissenschaftliche Studien


   
 

Forschungslabor - Arbeitsgruppe Prof. Dr. Trebicka



Gruppenleitung:

Stellvertreter:


Mitarbeiter/innen:







Ärztliche Mitarbeiter:







Kontakt:
Prof. Dr. Jonel Trebicka, MD, PhD

Robert Schierwagen (Dipl.-Biol.)


Dr. Fernando Magdaleno, PhD
Frank Erhard Uschner, MD
Silke Bellinghausen (BTA)
Gudrun Hack (BTA)
Maximilian Brol (cand. med)
Stefanie Gröschl (BuFDi)


Dr. med. Christian Jansen, MD
Dr. med.Jennifer Lehmann, MD
Dr. med. Johannes Chang, MD
Michael Praktiknjo, MD
Alessandra Pohlmann, MD



Medizinische Klinik und Poliklinik I
Gebäude 26
Labor Räume UG 004a / 13 / 15 / 77 - 80

Tel.: +49 (0) 228-287 -14315, -14611, -16375




Labor für Leberfibrose und portale Hypertension

Dieses Labor beschäftigt sich mit der Erforschung der zugrundeliegenden Mechanismen und Therapiemöglichkeiten der Lebererkrankungen, vor allem der Leberfibrose, Portale Hypertension und der vaskulären Lebererkrankungen.

Neben in vitro und in vivo Techniken in der Grundlagenforschung werden in dieser Arbeitsgruppe auch klinische Biomarker und Prädiktoren, welche die Prognose bei verschiedenen Krankheiten vorhersagen, untersucht.


Drittmittelförderung der Arbeitsgruppe:


SFB/Transregio 57 “Organfibrose: Von den Mechanismen der Schädigung zur Beeinflussung der Erkrankung”, Aachen/Bonn

Teilprojekt P18:„Angiotensin vermittelte Fibrogenese und portale Hypertension: Rezeptorregulation und intrazelluläre Signalkaskaden“
Als häufigste Ursache der Leberzirrhose in der westlichen Welt wird in diesem Projekt die Interaktion der alkoholischen Leberzirrhose auf der Ebene der „Darm-Leber-Achse“ (GALAXY) untersucht. Hierbei sollen anhand verschiedener präklinischen Modellen die Signalwege zwischen der Leber und Darm bei der alkoholischen Leberzirrhose aufgeklärt werden.
Dieses Consortium hat zum Ziel, die Entstehung und den Verlauf des akut-auf-chronischen Leberversagens (ACLF) seine Prävalenz, die auslösenden Mechanismen, Risikofaktoren hinsichtlich Entwicklung und kurz- und mittelfristiges Überleben sowie die Mortalität zu untersuchen. Unser Labor hat bei verschiednen Studien in der Planung und Durchführung mitgewirkt.

Publikationen der Arbeitsgruppe:

Publikationen von Prof. Jonel Trebicka bei PubMed










 

Aktuelles

Informationen

Kategorien

 

Veranstaltungen Leistungsberichte Links

 

Studium Bibliothek Impressum
 

     
                                   

© Copyright 2017

      zum Seitenanfang